Neuseeland Wein Jahrgang 2014


Rückblick: Der Jahrgang 2014 In Neuseeland

Ein Neuseeländer bei der Traubenverarbeitung

Region: Nordinsel: Gisborne, Hawkes Bay, Martinborough

Die gute Nachricht: Große Erträge und hervorragende Qualität bei Trauben, die vor heftigen Regenfällen geerntet wurden

Die schlechte Nachricht: Diejenigen, die nach dem Regen geerntet haben, erhielten eine nicht ganz so gute Ernte


Ernte begann am 1. März

Vielversprechende Trauben: Syrah, Pinot Noir, Chardonnay, Sauvignon Blanc

Analyse: Das Wetter auf der Nordinsel war für die Wein Saison 2014 sehr günstig. Ein guter Frühling und ein warmer, trockener Sommer bedeuteten eine frühe Ernte. Einige Weingüter begannen früh zu Ernten und erwischten perfekte Bedingungen, während andere die später starteten durch eine Reihe von Regenstürmen zu einem Stillstand der Ernte gezwungen wurden und erst Anfang April lesen konnten. Einige arbeiteten in einem hektischen Tempo, um die Trauben abzuernten bevor es zu regnen began, während andere keine andere Wahl hatten als die Stürme abzuwarten und auf das Beste zu hoffen. "Der Großteil unserer Ernte wurde in vier Wochen gepflückt", sagte Larry McKenna von Escarpment. "Normalerweise wären es bis zu sechs Wochen gewesen."

Einige der später reifenden Trauben, wie Cabernet und Riesling, reiften nie vollständig und viele blieben an den Reben hängen. Aber insgesamt glauben viele, der 2014er Jahrgang hat das Potenzial die Qualität der letztjährigen hervorragenden Ernte zu übertreffen. "Es gibt keinen Zweifel, dass 2014 ein ausgezeichneter Jahrgang ist", sagte Peter Crowley, Winzer für Te Mata Estate, "Eines der bemerkenswerten Dinge über den 2014 sind die Rottöne und dass die Trauben auf der Rebe mehr Beerenfrucht Geschmack entwickelte als üblich. "

 

Region: Südinsel: Marlborough, Canterbury / Waipara, Central Otago, Nelson

Die gute Nachricht: Ein milder Frühling und Sommer erzeugten eine große Ernte mit hochwertigen Früchten.

Die schlechte Nachricht: Bei den Erzeugern die ihre Erträge nicht kontrollierten, konnten die Früchte nicht vor den starken Regenfällen komplett reifen.

Ernte begann am 25. Februar

Vielversprechende Trauben: Chardonnay, Sauvignon Blanc und Pinot Noir

Analyse: Der Frühling auf der Südinsel Neuseelands begann trocken und mild, die zu frühen Trieben führten. Gute Bedingungen während der Blütezeit führten zu großen Trauben und potenziell höheren Erträgen. Viele Früchte wurden frühzeitig ausgedünnt, was eine bessere Reife ermöglichte. Diejenigen die sich später in der Saison dafür entschieden den Ertrag zu reduzieren, konnten die gleichmäßige Reife der Trauben nicht mehr garantieren.

 

Das milde Wetter hielt die ganze Saison, aber am Ende der Saison wurde es ein wenig wärmer. Die meisten Winzer begannen die ersten Trauben Ende Februar zu Ernten Eine der frühesten Ernten überhaupt. Das erwies sich als glücklich, denn in der zweiten Aprilwoche kamen 10 Tage Regenschauer an.

Die meisten Winzer berichten von Weinen mit Finesse und Eleganz. Gibbs sagte, dass die Frucht von 2014 ein der saubersten gewesen ist, die er erlebt hat. "Der Pinot Noir sieht sehr vielversprechend aus; Der Chardonnay hat reife Geschmacksrichtungen ", sagte er." Der Sauvignon Blanc ist gleichmäßig sehr klassisch und mit einem typischen Sortengeschmack. "