Blick über die Weinreben Central Otago, Neuseeland

Valli Wines, Central Otago

 

Valli ist das Sinnbild des steil nach oben strebenden Winzer, Grant Taylor. 

Grant´s Name ist das Synonym zu Otago Pinot Noir. 

Seit 1993 bereitet er regionale Weine und wo einst nur 20 Hektar angebaut wurden sind es heute weit über 1700.

Grant´s Leistungen sind in der weltweiten Weinbranche bekannt, zudem wurde er zum ehrenvollem Gewinner der „Best Pinot Noir Trophy“ eines internationalen Wein Wettbewerbes in London gekührt – und dies beispiellose 3mal – eine Großtat, mit der es kein Winzer weltweit aufnehmen kann. 

Im Laufe der letzten 19 Jahre produzierte er die ersten Weine für einige ikonische Winzereien Otagos. 

Nun fokusiert er seine eigene Kreation, Valli.

 

1998 gegründet und nach Grant Taylor´s Ur-Urgroßvater, Giuseppe Valli benannt, welcher mit seinen in Italien angeeigneten Weinkenntnissen nach Neuseeland einreiste, sollte Valli mit seiner unverwechselbaren Tiefe und Reinheit die Subregionen Otagos präsentieren. 

Dies war damals einzigartig in dieser Region – niemand zuvor traute sich an die subregionale Landfläche heran, die sich nun weiterentwickelt und ein neues spannendes Kapitel in der Geschichte des Otago Weines entfaltet.

Neben dem ansässigen Weingut in Gibbston produziert Valli zusätzlich Single-Vineyard Pinot Noirs aus Bannockburn, Bendigo und ein weiterer aus Otago´s spannender neuer Subregion, Waitaki Valley. 

Des weiteren produziert Valli einen trockenen Riesling, gekeltert aus 31Jahre alten Rebstöcken im „Alexandra basin“, sowie den „Dolce Vita“ Riesling, aus „Lowburn“ Trauben. 

Sowohl das Auge für´s Detail als auch größte Zuwendung für das Weingut und die Kellerei reflektieren und übermitteln die Gegenden, aus der die Weine stammen.

Grant Taylor                                        Winzer & Besitzer

 

Eine ganze Reihe an Goldmedaillen und Preisen, die eine lange Karriere immer wieder auszeichnen stehen für einen Namen: Grant Taylor, einer der meist prämierten Winzer des Pinot Noir´s. 

Tatsächlich schaffte es noch kein Winzer jemals zuvor, sich den Titel für den „Besten Pinot Noir“ auf dem weltgrößten Wettbewerb für Wein in London ganze dreimal zu holen. 

Grant gründete Valli 1998, nachdem er 18 Jahre lang in den USA und Neuseeland Erfahrung in der Weinproduktion gesammelt hatte. Die Philosophie dahinter lag darin, die Unterschiede der Subregionen Otagos hervorzuheben: Bannockburn, Gibbston, Bendigo und Waitaki.

 

In Otago geboren, besuchte Grant das Lincoln College in Canterbury. Im Jahr 1980 half er bei der Gründung des „Pine Ridge“ Weingutes in Napa, Kalifornien und arbeitete dort bis 1986 als stellvertretender Winzer. 1987 half er erneut beim Aufbau eines weiteren Napa Weingutes, „Domaine Napa“ und war bis 1993 als Chef Winzer tätig.

Im Jahr 1993 kehrte er zurück nach Otago, getrieben von der Aussicht auf reichliche und große Forellen, klare Luft, weniger Menschen und natürlich dem Potential, welches er in den Otago Weinen erkannt hatte. Grant startete zunächst als Winzer für „Gibbston Valley Wines“. Zur damaligen Zeit existieren nicht mehr als 20 Hektar Weinanbau in Otago, heute sind es bereits über 1700. 

Grant Taylor, bahnbrechender Winzer aus Otago, produzierte die ersten Weinlesen für etliche der meist bekannten Weinlabel der Region, einschließlich Bald Hills, Carrick, Felton Road, Hawkshead, Mondillo, Mount Edward, Mt Difficulty, Perrigrine, Rockburn (aka Hay´s Lake), Thyme Hill und Van Asch. 

 

Auch die Verbindung zu Amerika blieb in all der Zeit bestehen, 1995 wirkte er dabei mit, Oregon´s renommiertes Pinot Noir Weingut, „Archery Summit“, zu gründen. Noch heute berät er dort bei den Weinlesen. 

 

Im Jahr 2006 verließ Grant Gibbston Valley, um sich von nun an ausschließlich auf Valli konzentrieren zu können. 

Nach der Vollendung von über 40 Weinlesen freut sich Grant Taylor bereits auf die nächsten 40 und darauf, dass diese ihm viel weitere Erfahrungen bringt, die ihm dabei helfen, das Potential Otagos zu verstehen.

 

Die Lagen

 

Gibbston Vineyard (Im Jahr 2000 gegründet)

  

Auf dem Valli Weingut in Gibbston werden rund 4050 Rebstöcken/ha angebaut und mit nur 1 kg Trauben pro Rebstock bewachsen, um eine perfekte Reifung zu gewährleisten. 

Als erstes Weingut im Gibbston Valley, welches in der Nord-Süd Richtung liegt, werden die Sonnenstunden, die der Wein in sich aufnimmt, maximiert, was wesentlich dazu beiträgt, dass die Trauben einheitlich reifen. Dies stellt einen kritischen Qualitätsfaktor des Pinot Noir dar. Die Erde auf dem Weingut besteht hauptsächlich aus Schieferstein.

Die obere Bodenschicht ist zwischen fünf und einem Meter tief, darunter befindet sich lockerer Kies, welcher es den Wurzeln der Rebstöcke ermöglicht, Zugang zu Wasser und Nährstoffen zu erhalten. 

Gibbston ist eine der kühlsten Subregionen Otagos und beansprucht den längsten Reifeprozess.

Ein Schlüsselfaktor der Qualität des Pinot Noir in einer derart kühlen Gegend ist die lange Reifung an den Rebstöcken, welche den Trauben einen eleganten und gleichzeitig komplexen Geschmack verleiht. Manchmal wird bis Anfang Mai gewartet, um mit der Ernte zu beginnen. 

 

Bannockburn Vineyard (Im Jahr 2000 gegründet)

  

Valli´s Bannockburn Weingarten liegt zwar nur 20 km von Gibbston entfernt, im sog. „Cromwell basin“, das abweichende Klima sorgt jedoch für einen deutlichen Unterschied zwischen den Weinen. 

Die Bannockburn Weine reflektieren die warme Umgebung durch dunklere Früchte, kompaktere, wuchtigere Reben und einer längeren Lebensdauer, basiert auf ihren hohem Anteil an Tanninen, während bei den Gibbston Weinen eher der Säuregehalt hervorsticht. 

Ebenso besteht der Boden aus lockerem Kies, die obere Bodenschicht ist jedoch tiefer und sandiger. 

Der Unterschied den Weingärten liegt somit hauptsächlich im Klima.

  

Waitaki North Otago Vineyard (Im Jahr 2001 gegründet)

  

Eine der neuesten und spannendsten Weinregionen Neuseelsands, wo die Erde sehr kalkhaltig ist, vergleichbar mit der des französischen Burgunds. 

Es waren nur einige wenige Weinlesen nötig, um festzustellen, wie unglaublich mineralisch und welch eine Konsistenz im Aroma dieser Weine liegt. 

Im Gegenzug zu Central Otago ist das Klima im Waitaki Valley geringfügig kühler, somit wird nicht zu viel angebaut. 

Aufgrund dessen werden in dieser Lage in Waitaki an die 5000 Rebstöcken pro Hektar mit Trauben aus Dijon und Pommard angebaut. 

Winery of the year 2016 - Valli Wines Ltd.

Grant Taylor mit Valli und Winery of the Year

Wir Gratulieren Grant Taylor von unserem exklusiven Weingut "Valli Wines Ltd." zu dem begehrten Preis als Winzerei des Jahres!!!

Vergeben wurde dieser Preis von Raymond Chan, ein hoch angesehener Weinberater in der neuseeländischen Weinszene mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung.

Raymond Chan begründet seine Entscheidung damit, dass Grant Taylor ein ganz besonderes Verständnis für Einzellagen Weinen hat, die das Terroir der einzelnen Subregion perfekt widerspiegelt. Grant's Pinot Noir gehören zu den besten Weltweit, so Chan.

 

Hier geht es zum Artikel (Englisch)

Wein kaufen von Valli: